ENAMS steht für Electrical Noise Area Measurement System und ist ein über Deutschland verteiltes automatisches Empfangssystem zur Erfassung des Störpegels im Frequenzbereich von 50 kHz bis 31 MHz.

Das ENAMS-Projekt wurde vom DARC e.V. gestartet, da die allgemeinen Störmessungen von der Bundesnetzagentur (BNetzA) nach 2011 nicht mehr vorgenommen wurden und deshalb das Anwachsen des allgemeinen Störpegels in den letzten Jahren durch die starke Verbreitung störender Elektronik in Wohn- und Gewerbegebieten nicht mehr dokumentiert wird.

Das ENAMS besteht aus 55 Empfängern, die den gesamten Frequenzbereich von Langwelle (50 kHz) bis zur oberen Kurzwelle (31 MHz) abtasten.

Als Empfänger kommen Red Pitaya SDRs zum Einsatz, denen ein rauscharmer 2-Band-Vorverstärker (50 kHz - 8 MHz und 8 MHz - 31 MHz) vorgeschaltet ist und einer aktiven E-Feldantenne für den gesamten Frequenzbereich.

Die Kenndaten des Systems finden Sie hier.

Bisherige Veröffentlichungen zu ENAMS.